Titelgewinn für Schernecker Karatekas

Titelgewinn für Schernecker Karatekas

Mit zwei Titelgewinnen kehrte das Karateteam des TSV Scherneck von den Bezirksmeisterschaften Oberfranken in Münchberg zurück

Zwei Titelgewinne, acht zweite und neun dritte Plätze sind die sportliche Ausbeute des Teams vom Karate-Dojo des TSV Scherneck: Am vergangenen Samstag fanden in Münchberg die Bezirksmeisterschaften Oberfranken in Karate mit insgesamt 170 Teilnehmern statt. Dreizehn seiner Nachwuchskaratekas ließ Trainer Walter Sosniok in den Einzel- und Team-Kategorien Kata und Kumite in den Klassen Schüler, Kinder A, Jugend und Leistungsklasse an den Start.

Das Kata-Team Kinder A männlich mit Maximilian Florschütz, Niklas Pültz und Niclas Scholz ließ seine Gegner hinter sich und belegte den 1. Platz in ihrer Kategorie. Damit sicherten sie sich den Titel Oberfränkischer Bezirksmeister.

Dorian Hingkeldey trat im Schüler-Einzel in der Kategorie Kata an und platzierte sich ebenso an der Spitze der Teilnehmer. Katharina Marx, Lilli-Marie Rosenbusch und Miriam Scholz wurden im Kata-Team Schüler weiblich Vizemeister. Die gleiche Leistung gelang dem Kata-Team Kinder A weiblich mit  Saphira Fertsch, Jasmin Dressel und Lena Fischer. Das Kumite-Team der weiblichen Jugend musste sich nur dem TSV Naila geschlagen geben und wurde damit ebenfalls Oberfränkischer Vizemeister.

In den Kata-Einzelprüfungen landeten Miriam Scholz, Saphira Fertsch und Niklas Pültz je auf dem zweiten Platz. In der Kumite-Einzelprüfung Schüler männlich sicherte sich Maximilian Schüler den Titel Oberfränkischer Vizemeister.

Trainer Walter Sosniok (6. Dan), der auch internationaler Kampfrichter ist, äußerte sich zufrieden über die Leistungen seiner Schüler. „Sie alle haben Kampfgeist und Einsatz gezeigt“, sagte er, „und bewiesen, dass Scherneck, was die Leistungen in unserem oberfränkischen Bezirk angeht, an der Spitze mitmischen kann.“

Siehe auch diesen Beitrag hier

Print Friendly, PDF & Email