Deutsche Meisterschaft ausgerichtet vom TSV Scherneck

Deutsche Meisterschaft -Karate- der Schüler beim TSV Scherneck

 

Deutsche Meisterschaft -Karate- der  Schüler beim TSV Scherneck

Die Deutsche Meisterschaft der Schüler 2012 ist Geschichte.

Vielen Dank an alle Sportler und Besucher, und natürlich auch an die vielen Helfer, ohne die dies alles nicht möglich gewesen wäre!

Die Helfer bei der Meisterschaft


(Fotos: W.Desombre)


(Fotos: Melanie Läufle)

Noch mehr Fotos gibt es auch auf der Seite des DKV!


Die Neue Presse Coburg berichtete auch von der DM.
(Bericht von Wolfgang Desombre in der NP vom 29.10.2012. Mit freundlicher Unterstützung der NP Coburg)

Coburg – Die Deutschen Karate- Meisterschaften der Schüler boten am Samstag in der HUK-Coburg Arena boten spannende Begegnungen. 500 Karateka aus allen 16 Bundesländer kämpften um die Titel. Die beiden Lokalmatadoren Wolfgang Faber (SV Hut Coburg) und Maximilian Rubeck (VfL Untermerzbach) schafften es nicht in die Finalkämpfe.

Die DM wurden vom Deutschen Karate Verband (DKV) veranstaltet und von der Karateabteilung des TSV Scherneck ausgerichtet. Perfekte Organisation Hauptorganisator Walter Sosniok, der bereits für die Ausrichtung der 15. Weltmeisterschaft im Jahr 2000 in München mit mehr als 820 Karateka aus 84 Ländern verantwortlich war, meisterte auch diese DM in der Vestestadt mit Bravour. „Ohne den TSV Scherneck mit seinem Vorstand und den Mitgliedern wäre eine solche Großveranstaltung aber nicht möglich gewesen“, sagte Sosniok.

Die HUK-Coburg-Arena würde nicht nur ihn, sondern auch die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Zuschauer und Karateka begeistern. Wie Sosniok mitteilte, sei er schon im Vorfeld dieser DM in Coburg vom DKV gebeten worden, auch die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse im Jahr 2014 auszurichten. Der neu gewählte Jugendreferent des DKV, Thorsten Steiner, sprach bei der Siegerehrung von vielen spannenden Kämpfen und einem enormen Kampfgeist der Kinder. Für den gewohnt reibungslosen Ablauf der Meisterschaften sprach Steiner dem Hauptorganisator Walter Sosniok im Namen des DKV seinen Dank aus.
Maximilian Rubeck (VfL Untermerzbach) konnte an seinen Titelgewinn bei den Bayerischen Meisterschaften in Roding nicht anknüpfen und musste sich nach zwei gewonnenen und einer verlorenen Begegnung geschlagen geben. Eine Möglichkeit, über die Trostrunde weiterzukommen, gab es für ihn nicht.
Ebenso erging es dem 12-jährigen Wolfgang Faber vom SV Hut Coburg. Er schaffte es mit einem Punkt in Führung zu gehen und konnte diesen Abstand bis 26 Sekunden vor dem Kampfende halten. Durch einen taktischen Fehler kam Faber jedoch zu Boden. Sein Gegner setzte gleich drei Punkte und brachte schließlich das 3:1 über die Zeit. „Das war eine Begegnung auf hohem Niveau“, sagte sein Trainer Dietmar Renner. „Wolfgang Faber zählt zu den besten Karateka in Bayern.“ Faber werde im nächsten Jahr wieder alles daran setzen, um bei den Bayerischen Meisterschaften unter die ersten Drei zu kommen und dann bei den „Deutschen“ versuchen einen Platz auf dem Treppchen zu erkämpfen, sagte Renner. „Ich bin stolz, dass es Wolfgang so weit geschafft hat“.

„Walter Sosniok ist bekannt für seine perfekte Ausrichtung von Meisterschaften auf Landes- und Bundesebene“, sagte Roland Lowinger, Chef der Weltkampfrichter. Welchen Stellenwert der TSV Scherneck im DKV habe, zeige der Besuch der hochkarätigen Funktioniere wie DKV-Präsident Roland Hantzsche, Vizepräsident Wolfgang Weigert, DKV-Landespräsident von Thüringen Falk Neumann sowie aller Landestrainer im Kumite und der Kata sowohl im Nachwuchsbereich wie auch in der Leistungsklasse.

Dem TSV Scherneck sei es gelungen nach 2010 in Ahorn in relativ kurzer Zeit wiederum die Deutschen Karatemeisterschaften in die Region zu holen, sagte die stellvertretende Landrätin Elke Protzmann. Fast 500 junge Menschen hätten sich in Coburg zusammengefunden, um die besten Wettkämpfer aus ganz Deutschland zu ermitteln.


Print Friendly, PDF & Email

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen